CPUCooL

CPUCooL 8.0.13

CPU überwachen und übertakten

Mit CPUCooL überwacht und steuert man zahlreiche Systemparameter während des laufenden Betriebs. Die Software ermittelt Spannungen, Temperaturen, Taktzahlen und Drehzahlen von Prozessor, Festplatte, Hauptspeicher und Lüftern oder taktet den Computer auf Wunsch herunter. CPUCooL nutzt man wahlweise als Fenster, in der Sidebar von Windows Vista oder über ein Systemtray-Symbol. Das Programm ermittelt je nach eingebauter Hardware mehr oder weniger Daten. Alle erfassten Parameter stellt CPUCooL grafisch dar und aktualisiert die Werte nach Wunsch in beliebigen Zeitabständen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • nutzt nahezu alle Sensoren
  • über- und untertaktet automatisch
  • bereinigt den Hauptspeicher

Nachteile

  • schlichte Oberfläche
  • schwer verständlich
  • keine Hilfe

Herausragend
8

Mit CPUCooL überwacht und steuert man zahlreiche Systemparameter während des laufenden Betriebs. Die Software ermittelt Spannungen, Temperaturen, Taktzahlen und Drehzahlen von Prozessor, Festplatte, Hauptspeicher und Lüftern oder taktet den Computer auf Wunsch herunter. CPUCooL nutzt man wahlweise als Fenster, in der Sidebar von Windows Vista oder über ein Systemtray-Symbol. Das Programm ermittelt je nach eingebauter Hardware mehr oder weniger Daten. Alle erfassten Parameter stellt CPUCooL grafisch dar und aktualisiert die Werte nach Wunsch in beliebigen Zeitabständen.

Auf einigen Hauptplatinen über- oder untertaktet die Software den Prozessor auf Wunsch automatisch. Die Steuerung nutzt vom Anwender vorgegebene Schwellenwerte für Frequenz, Temperatur oder Auslastung. Ein RAM-Optimierer bereinigt darüber hinaus den Hauptspeicher von Datenmüll. Mit Hilfe speicherbarer Einstellungsprofile nutzt man die Software auf unterschiedliche Weise ohne sie jeweils neu einzustellen.

Fazit CPUCooL schluckt kaum Ressourcen und kontrolliert alle wichtigen Systemparameter. Profis kitzeln mit dem praktischen Tool zusätzliche Leistung aus dem Rechner. Unerfahrene Anwender sollten aus Sicherheitsgründen jedoch lieber die Finger vom Prozessortakt lassen.

CPUCooL

Download

CPUCooL 8.0.13